SHIFT: Alles muss man selber machen

Der Dienstag ist schon fast vorbei und Ihr habt für diese Woche noch keine gute Tat vollbracht? Dann habe ich genau das Richtige für Euch, um diesen Missstand schleunigst zu beheben: Einen hochtalentierten jungen Journalisten namens Daniel Höly, der gerade ein völlig neues Magazin für junge Erwachsene auf den deutschen Zeitschriftenmarkt bringt und dabei Hilfe benötigen könnte. Die Mindestsumme von 12.5000 Euro für den bundesweiten Launch von SHIFT hat er dank einer Crowdfunding-Aktion bereits zusammen. Ab 17.500 Euro kann das Projekt allerdings richtig durchstarten. Ihr könnt ein Teil davon werden, müsst Euch aber beeilen.

SH!FT Werbebanner

Damit Ihr gleich wisst, um was es geht, ist hier das SHIFT-Promotionvideo und hier die offizielle Beschreibung:

Halb Buch, halb Magazin: SHIFT ist ein gesellschaftspolitisches Bookazine für Menschen mit Mut zur Veränderung. Gegründet von einem Digital Native richtet sich SHIFT in erster Linie an eben diese – junge Erwachsene zwischen 20 und 35 Jahren und Junggebliebene, die mit dem Internet vertraut sind. Inhaltlich handelt es sich um eine Mischung aus Debatten, Unterhaltung und Gesellschaftsthemen. Das Bookazine soll anschaulich informieren, niveauvoll unterhalten und mutig herausfordern.

Geplant sind zunächst vier Ausgaben SHIFT pro Jahr und eine Auflage von 10.000 Stück

Das ist der Mann: Daniel Höly (CC By SA Droid Boy)

Das ist der Mann: Daniel Höly (CC By SA Droid Boy)

Ich bin schwer beeindruckt, dass Daniel das wirklich durchgezogen hat. Bereits während unseres Studiums hat er immer davon geredet, dass es bei uns kaum wirklich gute, anspruchsvolle Magazine für junge Erwachsene gibt. Dann hat er im Rahmen seiner Diplomarbeit einfach mal ein Konzept auf die Beine gestellt und, Zack, vor zwei Jahren eine Art Prototyp herausgebracht. Ich erinnere mich noch, wie ich am Briefkasten stand, das Ding in der Hand hielt und vor Begeisterung völlig sprachlos war. Tolle Texte, ein modernes Design und unglaublich viel Herzblut. Respekt!

Nach weiteren zwei Jahren Entwicklungszeit und Überzeugungsarbeit (in denen das Projekt unter anderem den Innovationspreis des Bayerischen Printmedienpreises gewonnen hat) soll SHIFT nun regelmäßig und deutschlandweit erscheinen. Geplant sind zunächst vier Ausgaben pro Jahr und eine Auflage von 10.000 Stück.

Ab 750 Euro kommt Daniel Höly persönlich mit einem Exemplar vorbei

Also: Spendet und unterstützt damit ein wirklich großartiges Projekt! Die Mindestsumme, die ihr auf der Crowdfunding-Plattform Startnext überweisen könnt, ist ein Euro. Nach oben gibt es meines Wissens nach keine Grenze. Für 12,50 Euro bekommt Ihr als kleines Dankeschön die erste Ausgabe von SHIFT zugeschickt, ab 750 Euro bringt Euch Daniel persönlich ein Exemplar an die Haustür. Die Finanzierungsphase läuft noch bis Mittwoch, 11. März, um 23.59 Uhr. Viel Zeit bleibt also nicht mehr, sich finanziell zu beteiligen. Und los!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *